Sonntag, 18. Januar 2015

Es geht auch ohne... (oder Rezept für ein glutenfreies Lieblingsbrot)

Hallo Ihr Lieben und ein herzliches Willkommen an meine neuen Leser...

Da ich mich immer freue,bei Euch von leckeren Rezepten inspiriert zu werden,habe ich mir überlegt auch mal eines mit Euch zu teilen.

Einige von Euch wissen ja schon,dass ich neben einer Laktoseintoleranz auch noch unter einer Getreideunverträglichkeit leide. Deshalb der heutige Titel - in diesem Fall geht es nämlich ganz ohne Mehl...


Hier also das Rezept für mein derzeitiges 
LIEBLINGSBROT:

200 -250 g Quark  (ich nehme laktosefreien)
6 Eier
75 g geschroteter Leinsamen 
75 g gemahlene Mandeln 
3 EL Kleie  (ich nehme Reiskleie wegen der Zöliakie, geht aber auch prima mit Weizen-, Hafer- oder Dinkelkleie)
1,5 EL Sojamehl  (oder "normales")
1 Päckchen Backpulver 
1 guter TL  Salz
eine Handvoll Sonnenblumen oder Kürbiskerne
evtl. geriebene Möhren zum Verfeinern


Einfach alle Zutaten gut miteinander verrühren und den Grundteig nach Belieben mit den Kernen und ggf. geriebenen Möhren verfeinern. 

Eine ca. 25 cm große Kastenform mit Backpapier auslegen,  Teig einfüllen und mit Kernen bestreuen.  Bei 150 Grad Umluft gute 45 Minuten backen.

Nach dem Backen direkt aus der Form nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Das Brot ist gluten- und laktosefrei und sogar low carb geeignet (für die Figurbewussten unter Euch - zwinker).
Mir schmeckt es bei weitem besser als das, was man als Zöliakie Patient so kaufen kann und günstiger ist es auch.

Und dann habe ich vor Kurzem noch ein neues Rezept ausprobiert:


Brownies - mir war so nach Schokolade und Lust auf Kuchen hatte ich auch. Ebenfalls gluten- und laktosefrei. 
Und sehr LECKER!!!

(Falls Ihr Interesse habt, reiche ich das Rezept gern nach...)

Ich hätte auch gerne noch ein paar schöne Fotos da gelassen, aber mangels Licht sind die zur Zeit leider nicht drin. Beim nächsten Mal.

Ich wünsche Euch einen erholsamen Sonntag. Macht es Euch gemütlich. 

Julia 

Kommentare:

  1. Ach, du bist auch eine Allergiegeplagte! Mir geht's genauso.
    Schönes Rezept, aber leider nichts für mich (Quark geht gar nicht!)
    Einen schönen Sonntag für dich und LG
    Nico

    AntwortenLöschen
  2. Wie gut das ich Gott sei Dank von sowas nicht geplagt bin.Aber das Brot sieht super aus.
    Ich backe auch sehr viel selber auch Brot.
    Meinen Kids wäre dieses allerdings zu Körnerlastig... die kauen nicht gerne *lach*

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr da seid! Ich freue mich, wenn Ihr mir ein paar Zeilen schreibt...