Samstag, 20. September 2014

Pech lass nach!!!!

Ach Mädels... Sie will einfach nicht abreißen unsere Pechsträhne. Wasser und Sturm hatten wir ja eigentlich genug, aber das Riesen Gewitter in der Nacht von Donnerstag auf gestern wollte auch uns ein kleines Andenken da lassen.

Aber seht selbst...



Na, habt ihr es erraten? Richtig. Da kommt ein Feuerwehr-Schlauch aus unserem Keller.


Und nimmt seinen Weg über die Weide (unter kritischen Blicken eines Zwei- und eines Vierbeiners), durch die Hecke...


...über die Straße (die eigentlich eher ein Feldweg ist und die Bezeichnung "Straße" nicht wirklich verdient)...


...in den auch schon beachtlich gefüllten Graben.


Ach Mädels. Öfter mal was Neues... Und prinzipiell habe ich ja auch Hummeln im Hintern und mag es gern wuselig. Aber jetzt ist echt genug. Mit der Action, die hier in Sachen Wasser, Sturm und Krankheitswelle (nicht zu vergessen der geplatzte Waschmaschinenschlauch inklusive gefluteter Küche - ach ja:ist ja auch WASSER) in den letzten Tagen und Wochen herrschte, kommen andere Jahre aus!
Also lieber Gott, wenn Du das jetzt liest... schick doch bitte den großen Sack mit Pech jetzt mal woanders hin!!!!

Entsprechend spärlich fällt meine Herbstdeko zu Zeit aus. Mehr als wenige, kleine Kürbisse krieg ich grad nicht auf die Kette...



Und ein bißerl Hauswurz.  Der ist so herrlich pflegeleicht.


Denn neben alle den unverhofften Baustellen wollen natürlich auch weiterhin die Kiddies bespaßt und die Tiere versorgt werden. Ach ja und nen Teilzeit Job und ein klitzekleines Gewerbe hab ich ja auch noch. Und den alltäglichen Hausfrauen Wahnsinn (hatte ich erwähnt, dass ich Bügeln hasse!!!) nicht zu vergessen.

Warum hat der Tag eigentlich nur 24 Stunden???

Genug gejault! Eines ist sicher... es kann nur besser werden. 

Leicht gestresste und ziemlich entnervte aber dafür umso herzlichere Grüße...
Julia

Kommentare:

  1. Liebe Julia,
    ach menno, schon wieder so viel Wasser im Haus. Das tut mir wirklich leid. Bei und hat es auch mega geschüttet und Gewittert, aber alles blieb draußen.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Danke Julia...... der Pechsack ist angekommen ��
    Hab im Wohnzimmer durch den vielen Regen eine feuchte Mauern.

    Alles Liebe.... und es wird schon wieder!!!!

    Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Ach Du Arme,
    ich glaube nicht, dass es noch schlimmer wird. Nun ist es wirklich genug bei Euch.
    Aber Regen ist seit gestern auch hier genug runtergekommen. Es reicht jetzt...
    Ich drück Dich mal fest und wünsche Dir eine ganz ruhige Woche, ohne Tiefen, nur mit Höhen...ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julia,
    du meine Güte....das ist echt ärgerlich!! Hab hier alles auf Durchzug gestellt, damit der Pechsack direkt weiter fliegt und sich bloß nicht einfallen lässt, hier zu landen.
    Wünsche dir, dass es nun vorbei ist mit eurer Pechsträhne und bald alles wieder trocken ist!!
    Ganz liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Julia,
    die Pechsträhne muss ja auch mal ein Ende haben...
    schau mal auf meinen Blog....;-)!
    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Julia,
    ich hab mir gerade beim lesen vorgestellt, wie es wäre, wenn mich das alles getroffen hätte.....grausame Vorstellung.
    Ich wünsche dir jetzt eine überübergroße Portion Glück, 6er im Lotto oder sowas !!!
    Herzliche Grüsse
    die Frau Oldenkott

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Julia, bin von einem andeen blog auf dich gestossen, kann dir aber leider nicht mehr sagen von welchem...
    Du hattest ja wirklich Pech, aber denk dran, irgendwann gibts auch so viel Glück!!
    Und pssssst, Wäsche schön ziehen und falten und gleich hast hast du viel weniger zu bügeln.... ich hasse bügeln doch auch, deshalb werden nur noch Blusen und Hemden gebügelt...
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr da seid! Ich freue mich, wenn Ihr mir ein paar Zeilen schreibt...